Abschir Hassan

Abschir Hassan

Als Abschir Hassan, mein jüngster Sohn, mehrfach schwerbehindert zur Welt kam stieg in mir der Wunsch auf, Familien, die in einer ähnlichen Situation sind und in Somalia leben, zu helfen.
Abschir Hassan wurde 1997 geboren und ist heute 20 Jahre alt. Schwerer Sauerstoffmangel während seiner Geburt führte dazu, dass Abschir seitdem mehrfach schwerbehindert ist. Abschir kann nicht sprechen und nicht ohne seinen Rollstuhl sitzen, er ist zu jeder Zeit auf Hilfe und Medizin angewiesen.

Sein Leben

Abschir hat viel durchgemacht in seinem Leben. Seit er ein Säugling ist, musste er immer wieder große, lange und schwere Operationen über sich ergehen lassen, trotzdem leidet er bis heute unter den Folgen dieses schweren Sauerstoffmangels während seiner Geburt.
Er leidet unter Schlafstörungen, Unruhe, spastischen und epileptischen Anfällen, Magengeschwüren und Muskelerkrankungen. Aber wenn man einige Stunden mit meinem Sohn verbringt, sieht wie viel Spaß er hat und wie er immer wieder lacht, glaubt man gar nicht, dass er nachts aufgrund von schmerzhaften Anfällen kaum schlafen konnte. Er selbst scheint die Nacht und seine Schmerzen auch schon vergessen zu haben.
Abschir liebt das Leben und genießt jeden Moment. Mein Sohn ist für mich einer der lebensbejahendsten, fröhlichsten und willensstärksten Menschen, die ich kenne.

Sein Lebenswillen

Mit seinem Lebenswillen und seiner positiven fröhlichen Art steckt er die Menschen, die ihn kennen, immer wieder an. Egal ob früher in seiner Schule, jetzt in der Werkstatt oder in der Kurzzeitpflege, überall freuen sie sich Abschir zu sehen, Zeit mit ihm zu verbringen und sich von seinem glücklichen Lachen anstecken zu lassen.
Mein Sohn ist gerne unterwegs, er liebt Tagesausflüge und Spaziergänge, am liebsten am Wasser, egal ob am Meer, am Rhein oder an einem kleinen Springbrunnen.
Abschir ist am liebsten immer dort, wo viel los ist. Er genießt es, die Menschen um ihn herum zu beobachten, mag es aber auch genauso gern, selbst im Mittelpunkt zu stehen. Abschir ist schwer behindert, aber er ist auch glücklich und das zeigt er uns jeden Tag.

Abschir Hassan Stiftung

Mit der Abschir Hassan Stiftung möchte ich zeigen, dass auch behinderte Kinder und Jugendliche ein glückliches Leben führen können und nicht nur das, auch will ich klarmachen, dass sie ein Recht darauf haben.
In Somalia gelten Familien mit behinderten Kindern als gestraft. Es heißt, die Eltern hätte gesündigt und deswegen wären sie mit einem behinderten Kind bestraft worden. Die Kinder werden versteckt und als Makel angesehen.
Mit der Stiftung will ich einen Ort schaffen, an denen diese Kinder und Jugendlichen kommen können; ein Ort, an dem man sich um sie kümmert und an dem sie richtig versorgt werden können.
Und ich möchte über Behinderungen aufklären, darüber dass niemand daran Schuld trägt und sich niemand dafür schämen muss. Im Gegenteil! Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung sind besonders schützenswert und verdienen es, ein gutes Leben zu führen.